Finanzierung

Wie wird die Gemeindearbeit finanziert?

Die Mittel für unsere Gemeindearbeit erhalten wir zu einem großen Teil von der Landeskirche aus den Kirchensteuern und durch Spenden und Kollekten aus der Gemeinde. Bisher verdanken wir es vor allem den vielen treuen Kirchensteuerzahler/innen, dass wir uns in großer Breite für die Menschen in unserer Stadt einsetzen können.

Warum freiwilliges Kirchgeld?

Wegen rückläufiger Bevölkerungszahlen rechnen wir für die kommenden Jahre mit erheblichen finanziellen Einschnitten. Um erhalten zu können, was unsere Gemeinde lebendig und attraktiv macht, brauchen wir neben der Kirchensteuer eine weitere verlässliche Säule zur Finanzierung der vielfältigen Aufgaben unserer Gemeinde.

Deshalb bitten wir alle, die sich für unsere Arbeit interessieren - Kirchensteuerzahler/in oder nicht - zu überlegen, ob sie regelmäßig einen bestimmten Betrag als freiwilliges Kirchgeld geben können. Hier können Sie wählen zwischen der Unterstützung der unserer Kindergärten, der Jugendarbeit, der Kirchenmusik oder allgemeiner Aufgaben der Kirchengemeinde. Das freiwillige Kirchgeld kommt ohne Abzüge direkt unserer Arbeit in Meinerzhagen zugute. Für das freiwillige Kirchgeld wird eine Spendenquittung ausgestellt.

 

Flyer zum Download